Krabi

Krabi (Thai: กระบี่, Aussprache: [krà-bì]; heißt übersetzt: altes Schwert und ist die Hauptstadt der Provinz Krabi in Süd-Thailand. Krabi ist ebenfalls die Hauptstadt des Verwaltungsbezirks Amphoe Mueang Krabi.

Tips zu Unternehmungen in Krabi

Wenn ihr Fragen habt oder braucht eine Empfhelung, bitte fagt uns zuerst denn wir leben hier und können euch leicht auskunft geben welche Sachen interessant oder vielleicht auch nicht empfehlenswert sind!

tigercave_topWat Tham Suea ist der bekannteste Tempel in der Provinz Krabi. Der Name des Tempels übersetzt heißt Tiger-Tempel. Wat Tham Suea ist in der nähe des Flughafens ca. 9 Km Nordost von Krabi Town, inmitten des Waldes erhebt sich ein Felsen mit Jahrhunderten Alten Bäumen die viel Shatten geben. Abgesehen davon das es eine Ruhestätte ist und für Rückzug und Meditation steht ist es am Wochenende eher unruhig.

Wat Tham Suea Es gibt zwei verschiedene Wege die man gehen kann der eine führt auf einem Rundweg durch den umliegenden Wald und ist weitaus einfacher zu gehen als der steile Aufstieg zum Gipfel wo auch der höchst gelegene Buddha steht. Man erreicht den Gipfel bei normaler Gehzeit nach 1237 Stufen und ca. 45-60 min. Wasserflasche nicht vergessen und feste Schuhe sind immer gut! Wenn man den Gipfel erreicht hat erwartet einen eine wunderschöne Aussicht! Oben gibts auch noch Wasser um die Flasche vielleicht wieder auf zufüllen.

Exif_JPEG_PICTUREIm Süden der Provinz Krabi ca. 50km liegen die heißen Quellen. Natürliche Quellen sprudeln im wald versteckt und fließen durch den Bush. einstiege sind an bestimmten Stellen erlaubt. Heißes Wasser ca. 41°C fließt durch den Tschungel und über natürlich geformte Jacuzzis in einen etwas kälteren grüßeren Fluss! Es ist sehr angenehm wenn man sich in die Jacuzzis begibt und sich den Rücken vom fließenden Wasser massieren lässt! Das Wasser enthält vViel Fluorid und Kupfer was gut für die haut und das wohlbefinden ist trinken sollte man das Wasser allerdings nicht weil es auch eine kleine menge an Blei enthält! Eintritt in den National Park ist 90 Baht.
Exif_JPEG_PICTURE

Einen Besuch zu den Emerald oder Crystal Pools darf nach den Heißen Quellen nicht fehlen! Nur 7km weiter ist ein weiterer Nationalpark Khao Phra Bang Khram Nature Reserve. Es ist ein kleiner Spaziergang für 20-25min zu dem ersten großen Pool wo auch schwimmen erlaubt ist! Man muss sich aber die Mühe machen und die nochmals 20 min in kauf nehmen um den Gipfel zu erreichen wo die Quelle entspringt und ich kann euch versichern so blaues Wasser habt ihr noch nie gesehen! Es geht über einen erhöhten Holzsteg weiter nach Oben immer an dem kleinen bach entlang, auf dem Weg kommt man noch an einem neu gebauten Aussichtsturm vorbei man muss aber schwindelfrei sein denn der Turm wackelt etwas! 😉

huay_toh_waterfallDie Huay Toh Wasserfälle liegen im Khao Phanom Bencha NP,ca 25 km von Krabi Stadt entfernt.Die Strasse dorthin ist gut ausgebaut und führt durch Kautschuk, Kokos und Ananasplantagen.Rechts und links der Strasse liegen Behausungen wo man denkt,hier ist die Zeit stehen geblieben.Am Eingang des Parks ist ein Kassenhäuschen,wo man 90 Bath Eintritt und 20 Bath für das Zweirad entrichten muss.Der Weg zum Wasserfall ist unbefestigt und nach 500 Metern ist man am Ziel.Die Fälle stürzen über Felsen und enden jeweils in einem Pool.Das Wasser ist sehr warm und klar und zum Baden geeignet.Die Temparaturen sind tropisch und liegen im Jahresschnitt zwischen 18 und 37 Grad,die Luftfeuchtigkeit liegt an die 100%.Im November ist die Regenhäufigkeit am höchsten,es kann auch mehre Tage keine Sonne geben.An den Wasserfällen vorbei führt ein markierter Natur Trail in die Höhe und mündet nach einer mühsamen Kletterei in einem Rundbogen zum Parkeingang zurück.Manchmal muss auch an einem Seil hochgehangelt werden und es ist eine schweisstreibende Tortour.Für gut trainierte Naturliebhaber ist es aber ein einmaliges Erlebnis.Es gibt manchmal Geräusche und Laute die man nicht definieren kann,und das alles unter einem tropischen Dschungeldach.Wer diese Natur pur geniessen will,sollte rechtzeitig mit der Tour beginnen,die Gehzeit mit dem Trail beträgt ca.3-4Stunden.Gutes Schuhwerk,Regenkleidung und Wasser sind unbedingt erforderlich.Wer das Beschriebene richtig erleben will sollte es individuell machen,denn Zeitdruck ist nicht angebracht. Die Tour ist aber ein kalkulierbares Abenteuer.

Note: Thank you very much Architect Jürgen Quattländer for the great Sortiment of pictures!!!
Note: Text Sandra Wohlfahrt Thank you very much!